FREDER1K-STUDIE IN BAYERN (München)

 

Ein erhöhtes Typ-1-Diabetesrisiko früh erkennen und vorbeugend handeln

In Bayern können alle Kinder bis zum Alter von vier Monaten im Rahmen der Freder1k-Studie kostenlos auf ein erhöhtes Risiko für Typ-1-Diabetes getestet werden. Die Untersuchung kann in einer Geburtsklinik oder auch bei Ihrer Kinderärztin oder Ihrem Kinderarzt vorgenommen werden.

 

Informationen zur Früherkennungsuntersuchung bei Neugeborenen und Babys

 

Weiterführende Informationen

 

FREDER1K-STUDIENTEAM IN BAYERN (München)

© Helmholtz Zentrum München

Studienzentrum und GPPAD Geschäftsstelle
Institut für Diabetesforschung, Helmholtz Zentrum München,
Forschergruppe Diabetes, Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München

Kontakt: Ingolstädter Landstraße 1, D-85764 Neuherberg
Tel.: 0800 – 000 00 18 (kostenfrei) – E-Mail: contact@gppad.org

Studienleitung
Prof. Dr. Anette-Gabriele Ziegler
PD Dr. Peter Achenbach
Dr. Christiane Winkler

Studienärztinnen und -ärzte POInT-Studie
Dr. med. Franziska Reinmüller
Tiziana Welzhofer
Benjamin Marcus
Dr. med. Anna Hofelich

Studienkoordinatorinnen Freder1k-Studie
Dr. Jasmin Ohli
Annika Kölln

Studienkoordinatorinnen POInT-Studie
Dr. Evdokia Kalideri
Dr. Elisabeth Huber (in Elternzeit)
Dr. Kerstin Kick

SOP Management
Dr. Robin Assfalg

Studienstatistik
Andreas Weiß

Datenmanagement
Dr. Florian Haupt
Jose Maria Zapardiel-Gonzalo

Softwareentwicklung
Martin Heigermoser

Ethical and Regulatory Affairs
Dr. Katharina Schütte-Borkovec
Stefanie Arnolds

Rechtsangelegenheiten
Karina Blasius

Koordination Central Office
Dr. Melanie Gündert
Miriam Bißbort (in Elternzeit)
Michaela Ott (in Elternzeit)
Nadine Klein

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mona Walter
Lisa Ruwolt

Externer Experte Studienstatistik
Prof. Jörg Hasford

Psychologische Beratung
Prof. Karin Lange (MHH – Medizinische Hochschule Hannover)