Hat mein Kind ein erhöhtes Risiko für Typ-1-Diabetes?

WO KANN ICH MEIN KIND TESTEN LASSEN?

Dresden Munich Leuven Oxford Malmö Warsaw Hannover
BELGIEN >>
DEUTSCHLAND >>
          Bayern >>
          Niedersachsen >>
          Sachsen >>
          Deutschlandweit >>
POLEN >>
SCHWEDEN>>
GROSSBRITANNIEN >>

NEWS

100 000 Babys auf erhöhtes Risiko für Typ-1-Diabetes in der Freder1k-Studie untersucht

München, 30. Juli 2019 – Es ist ein erster Meilenstein für eine der größten Kooperationen der Typ-1-Diabetes-Forschung in Europa: Die internationale Plattform GPPAD hat länderübergreifend 100 000 Neugeborene auf ein erhöhtes genetisches Risiko für Typ-1-Diabetes getestet.

Polen: Gesundheitsminister Lukasz Szumowski übernimmt Schirmherrschaft zur POInT-Studie

Warschau, 21. Juni 2019 – Der polnische Gesundheitsminister Lukasz Szumowski übernimmt offiziell die Schirmherrschaft zur POInT-Studie.

5. GPPAD Investigator Meeting

München, 27. Mai 2019 – Erneut trafen sich ein Großteil der GPPAD-Partner aus Belgien, Deutschland, Polen, Schweden und Großbritannien in München, um sich im Rahmen eines 2-tätigen Meetings über die laufenden Studien abzustimmen, zu diskutieren und auszutauschen.

Eli Lilly and Company besucht das neue Studienzentrum des Instituts für Diabetesforschung

München, 15. März 2019 – Dr. Ruth Gimeno, Vizepräsidentin für den Bereich Diabetesforschung und klinische Forschung von Eli Lilly and Company besuchte gemeinsam mit Over Cabrera, Forschungsleiter für den Bereich Inselbiologie, das Studienzentrum des Instituts für Diabetesforschung.

Fluchen für die Wissenschaft – Auftakt für Awareness Kampagne zu Typ-1-Diabetes

Berlin, 22. Januar 2019 – Diese Kampagne wird für Aufsehen sorgen, soviel ist sicher: „Sche1sstyp“ prangt seit dem 22. Januar in großen Lettern auf 1500 Plakaten in München, Berlin, Hannover und Dresden sowie auf über 560 Infoscreens in ganz Deutschland.

PRESSEKONTAKT

Abteilung Kommunikation
Helmholtz Zentrum München
Mona Walter
Tel. 089-3187- 43074
>> Email

Institut für Diabetesforschung
Helmholtz Zentrum München
Cordula Falk
Tel. 089-3187- 3157
>> Email

VIDEOS

Dr. Melanie Gündert über das Team hinter GPPD
Prof. Carolin Daniel über ihre Arbeitsgruppe „Immuntoleranz bei Typ-1-Diabetes“
Für eine Welt ohne Typ-1-Diabetes: Das neue Studienzentrum am Helmholtz Zentrum München

Frühjahr 2019 – Warum ist die Forschung zu Typ-1-Diabetes so wichtig? Wer steht eigentlich hinter all den Studien und wer nimmt daran teil? Anlässlich zur Eröffnung des neuen Studienzentrums des Instituts für Diabetesforschung, Helmholtz Zentrum München, erzählen einige Teilnehmer, beteiligte Forscher und Initiatoren etwas mehr zu den Hintergründen.

GPPAD Dresden Investigator Meeting

Was treibt die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in GPPAD an? Warum ist es so wichtig, die Erkrankung Typ-1-Diabetes zu verhindern?
In einem emotionalen Kurzfilm geben einige unserer Forscher Antworten.

Roundtable Diskussion zu Typ-1-Diabetes

Am 5. Dezember fanden sich anlässlich des GPPAD Investigator Meetings mehrere Experten ein, um über verschiedene Aspekte rund um die Typ-1-Diabetes Forschung zu diskutieren. Die Diskussion wurde in Englisch geführt.

Kurz und einfach: Typ-1-Diabetes früh erkennen und vorbeugen

Wie entsteht Typ-1-Diabetes und wie lässt sich diese Erkrankung möglichst früh erkennen? Wo steht die Forschung auf der Suche nach Heilungsmöglichkeiten? Das Video des Diabetesinformationsdienstes am Helmholtz Zentrum München und des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung erklärt kurz und verständlich die Rolle von Autoantikörpern als Marker zur Früherkennung und beschreibt Impfstudien und andere Ansätze zur frühen Behandlung von Typ-1-Diabetes.

Die orale Einnahme von Insulin im Rahmen einer Typ-1-Diabetes-Interventionsstudie

Hilfreiche Tipps & Tricks zur Einnahme von Insulinpulver.