A World Without 1 – Für eine Welt ohne Diabetes

Typ-1-Diabetes ist die häufigste Stoffwechselerkrankung bei Kindern. Sie hinterlässt Spuren mit weitreichenden Folgen. Unser Ziel ist eine Welt ohne Typ-1-Diabetes. Dazu starten wir eine große, internationale Studie zur Vorbeugung für Risikokinder mit Partnern in Belgien, Polen, Schweden und Großbritannien. Um die Risikokinder zu finden, untersucht die Freder1k-Studie Babies bis zum Alter von vier Monaten. Nutzen Sie die Chance auch für Ihr Kind. Ihre Geburtsklinik oder Ihr Kinderarzt berät Sie gerne.

WEITERLESEN

STUDIEN

FREDER1K-STUDIE: EIN ERHÖHTES TYP-1-DIABETES-RISIKO FRÜH ERKENNEN UND VORBEUGEND HANDELN

Typ-1-Diabetes ist die häufigste Stoffwechselerkrankung im Kindes- und Jugendalter. Die Ursache ist eine fehlerhafte Reaktion des Immunsystems. Die körpereigene Abwehr greift Insulin-produzierende Zellen in der Bauchspeicheldrüse an und zerstört sie. Das führt zu Störungen im Stoffwechsel und zu mitunter schweren Gesundheitsproblemen. An Typ-1-Diabetes Erkrankte müssen deshalb lebenslang Insulin spritzen, um Schäden zu vermeiden. In rund zehn Prozent der Fälle trifft die Erkrankung Kinder, die bereits einen Verwandten mit Typ-1-Diabetes haben. Alle übrigen, also 90 Prozent, kommen aus Familien ohne einen bereits erkrankten Verwandten. Dies bedeutet: Typ-1-Diabetes kann jeden treffen – auch Ihr Kind.

Typ-1-Diabetes wird häufig erst dann erkannt, wenn es bereits zu schwerwiegenden und zum Teil auch lebensbedrohlichen Problemen gekommen ist. Werden Kinder mit einem Typ-1-Diabetes-Risiko hingegen früh identifiziert, lassen sich Komplikationen und möglicherweise auch der Ausbruch der Erkrankung verhindern.

Deshalb können nun alle in Bayern, Niedersachsen und Sachsen lebenden Eltern ihr Kind bis zum Alter von vier Monaten kostenlos auf ein Risiko für Typ-1-Diabetes testen lassen. Zudem können Babys, deren Eltern oder Geschwister bereits Typ-1-Diabetes haben, – unabhängig vom Wohnort – deutschlandweit an der Freder1k-Studie teilnehmen.

Die Bestimmung des Typ-1-Diabetes Risikos wird anhand weniger Blutstropfen durchgeführt. Die Blutentnahme kann in der Geburtsklinik oder, in Bayern, auch beim Kinderarzt stattfinden. Unser Film aus der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin in Dresden zeigt den Ablauf der Untersuchung.

Neue Wege in der Vorbeugung von Typ-1-Diabetes

Das frühe Wissen um ein erhöhtes Risiko für Typ-1-Diabetes bietet einen bislang nicht dagewesenen Vorteil für Ihr Kind: Es kann vorbeugend an einer Präventionsstudie teilnehmen, der POInT-Studie. Das Ziel dieser Studie ist, die Krankheit zu verhindern.

>> Nutzen Sie daher die Chance: Lassen Sie Ihr Kind auf ein Risiko für Typ-1-Diabetes testen.

WEITERLESEN

KLINISCHE STUDIENZENTREN

Hannover München Dresden

HIER KÖNNEN SIE AN DER FREDER1K-STUDIE TEILNEHMEN:

NEWS

25.04.2018

Auftakt für Typ-1-Diabetes-Präventionsprogramm in München

München, 25. April 2018 – Das Helmholtz Zentrum München hat am Dienstag gemeinsam mit dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege und weiteren Kooperationspartnern ein weltweit einzigartiges Präventionsprogramm für Typ-1-Diabetes vorgestellt.

WEITERLESEN

05.04.2018

Abschätzung des genetischen Risikos für Typ-1-Diabetes verbessert

München, 05. April 2018 – Eine internationale Forschergruppe unter Leitung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Helmholtz Zentrums München hat ein Verfahren zur Risikoberechnung für Typ-1-Diabetes entwickelt, das älteren Methoden deutlich überlegen ist.

WEITERLESEN

08.02.2018

Erstes Kind in POInT-Studie eingeschlossen

Dresden, 8. Februar 2017 – Mit großer Freude erwartete das Dresdner Studienteam am Mittwoch das erste, in die POInT-Studie eingeschlossene, Kind zur Eingangsuntersuchung im neuen Studienzentrum Pädiatrie des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden.

29.01.2018

Eröffnung klinisches Studienzentrum Pädiatrie in Dresden

Dresden, 29. Januar 2018 –Die sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Dr. Eva-Maria Stange, hat am Montag das Studienzentrum Pädiatrie am Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden feierlich eröffnet.

VIDEOS

Freder1k-Studie: Typ 1 Diabetes-Risiko früh erkennen und vorbeugend handeln

Informationen zum Ablauf und den Vorteilen der Freder1k-Früherkennungsuntersuchung aus der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin in Dresden.

Die orale Einnahme von Insulin im Rahmen einer Typ-1-Diabetes-Interventionsstudie

Hilfreiche Tipps & Tricks zur Einnahme von Insulinpulver.

Orales Insulin gegen Autoimmundiabetes

 

Dieses Video gibt eine Einführung in den Krankheitsmechanismus von Typ-1-Diabetes und erklärt das Prinzip der Therapie durch orales Insulin.